Luxus & Dekadenz

Römisches Leben am Golf von Neapel

Osterhase

„Luxus ist ein süßes Gift, das man viel leichter anklagen als vermeiden kann“, so kommentiert der Schriftsteller Valerius Maximus, ein Zeitgenosse des römischen Kaisers Tiberius, die üppige Lebensführung seiner Zeit.

Kaum eine Gesellschaft war so stark durch Statussymbole geprägt wie das Imperium Romanum. Die prächtigen Villen und Landsitze am Golf von Neapel zeigen wie in keiner zweiten Gegend sonst des Imperiums die Facetten des römischen Luxuslebens in den beiden Jahrhundert um Christi Geburt.

Man war reich und man zeigte es

170 hochkarätige Exponate aus dem Nationalmuseum in Neapel führen den Besuchern u.a. mit Wandmalereien aus den Vesuvstädten, Marmor- und Bronzeskulpturen oder kostbarem Schmuck das luxuriöse Leben bis heute lebendig vor Augen. Sie zeugen aber auch von den Schattenseiten – dem verschwenderischen, dekadenten Leben einer kleinen Oberschicht auf Kosten vieler –, denn zum „System Luxus“ gehörten ebenso Sklaverei und Gladiatorenkämpfe.

Virtuelle Highlights wie großflächige Projektionen und computergenerierte 3D-Filme beleben die Ausstellung darüber hinaus.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Westfälischen Römermuseum Haltern, der Archäologischen Staatssammlung München und dem Museum Het Valkhof Nijmegen (NL).

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

24.01. – 08.06.2008

Standort:

Focke-Museum

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Bremer Touristik-Zentrale
Findorffstraße 105
28215 Bremen
(04 21) 3 08 00-0 fon
(04 21) 3 08 00-30 fax
www.bremen-tourism.de

Veranstalter:

Focke-Museum
Schwachhauser Heerstraße 240
28213 Bremen
(04 21) 3 61-35 75 fon
(04 21) 3 61-39 03 fax
www.focke-museum.de