!! FÄLLT AUS !!Ostermarkt Lauenau 2020

!! FÄLLT AUS !!

!! FÄLLT AUS !!Ostermarkt Lauenau 2020

!! FÄLLT AUS !!

Der Frühling steht vor der Tür, die Natur erwacht zum Leben, ein stimmungsvoller Anlass für den zweiten Lauenauer Ostermarkt im Sägewerk. Am 21. und 22. März 2020 präsentieren sich mehr als 60 ausgewählte Kunsthandwerker und Kreative, die mehr als 1500 bunt zusammengestellte Dekorationsartikel und Gegenstände aus den unterschiedlichsten Materialien fernab der Massenware präsentieren.

Erstmalig stellt die Aezenerin Sabine Dittrich beim Ostermarkt aus und zeigt den Besuchern bei einer Vorführung mit einem Spinnrad, was Frau so alles mit Wolle anstellen kann. Ihre Wolllieferanten heißen Flöckchen, Homer und Franz und sind plüschige Angora-Kaninchen. In Verbindung mit Schafswolle werden edle Garne gesponnen, die dann weiter zu Schals, Taschen oder Kissen verarbeitet werden. In Kombination mit Filz fertigt sie außerdem märchenhafte Zwerge, Tiere und allerlei Schnick Schnack an, die es so kein zweites Mal gibt.

Aufwendig sind die Keramik Feldbrandarbeiten von Irmel Watermeyer aus Barienrode, die teilweise bis zu 2 Meter hoch sind. Bei dieser Technik werden die selbst modellierten Objekte noch im harten lederhaften Zustand poliert, anschließend getrocknet und bei 1000 °C gebrannt. Die gebrannten Objekte werden dann mit Stahlwolle umwickelt und in Kupfersulfat getränkt. So vorbereitet kommen die Werke in ein mit Holz und Späne bestücktes Metallfass. Hier wird ein Feuer entzündet, das bis zu 24 Stunden brennt. Die Keramik-Objekte werden dann nach dem Brennen gewaschen und mit Wachs poliert.
In ihrer Floristikwerkstatt südlich von Hannover fertigt die Hemmingerin Gabi Schellmann Kränze für jeden Anlass. Mit echten präparierten Efeublättern, Gräsern, präparierten Rosen und Hortensien, Seidenblüten und kleinen Accessoires entstehen liebevolle Tisch-, Wand- und Türkränze nicht nur im zeitlosen Design sondern auch passend für das bevorstehende Osterfest.

An vielen Ständen können die Besucher einmalige Kreationen entdecken, die teilweise aus gebrauchten und ausgedienten Materialien ein neues „Leben“ erhalten haben. Der sogenannten „upcycling Kunst“ widmen sich gleich mehrere Aussteller. Peter Koch aus Elze fertigt aus altem Papier wie Landkarten und Tonkartonreste, individuelle Schachteln, „Inchie-Leinwände“ und sogar Papierketten. Den gleichen Anspruch verfolgt auch Ingrid Laube aus Neustadt am Rübenberge. Ihre Ausstellungsmaterialien sind u.a. antike, massiv-silberne Gabeln und Löffel. Jedes der Schmuckstücke ist meisterlich verarbeitet und wird gleichzeitig zu einem lebendigen Stück Geschichte. Die Bestecke offenbaren ihre Vergangenheit anhand von Gravuren und Jahreszahlen, die bei der Verarbeitung erhalten geblieben sind. Die Künstlerin entwirft und fertigt Schmuckstücke auch aus den eigenen Bestecken ihrer Kunden an, so dass der Erinnerungswert und der persönliche Bezug erhalten bleiben. So werden die mitunter über Generationen vererbten Bestecke mit individuellem Wert zu einzigartigen Schmuckstücken wie Kettenanhängern, Ringen, Armreifen oder Flaschenöffnern verarbeitet.

Eine ganz alte Tradition hat Michael Sickfeld aus Bad Münder für sich entdeckt. Der langjährige Tabakpfeifenliebhaber lebt seine Leidenschaft, indem er handgemachte Pfeifen aus seltenen Hölzern anfertigt, die auch optisch ein Hingucker sind. Seine Mundstücke werden aus rohen Acrylstangen ebenfalls handgefertigt. Für die Applikationen verwendet er gerne Zierhölzer, wie zum Beispiel Zebrano-, Palmen-, Buchsbaum- und Palisanderholz. Passend dazu bietet er auch viel selbstgemachtes Zubehör an, damit bei Pfeifenfreunden auch keine Wünsche offen bleiben.

Bei einem Rundgang durch das Sägewerk können die Besucher an vielen Ständen den Ausstellern bei der Arbeit über die Schulter schauen und mehr über traditionelle Handwerkskünste erfahren. Vom Keramikglasieren, über das Klöppeln eines Spitzendeckchens, bis hin zur Seidenmalerei und das Falten von raffinierten Grußkarten wird den Besuchern sehr viel geboten.

Das Künstlercafé ist wieder mit kleinen Speisen und Getränken geöffnet. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Kuchen und Torten, die von den Ausstellern gebacken werden.

OSTERMARKT LAUENAU
Ort: Sägewerk Lauenau
Adresse: Am Markt 5, 31867 Lauenau
Termin: 21. und 22. März 2020
Öffnungszeiten: Sa. 13:00 bis 18:00 Uhr und So. 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 2 Euro - Kinder frei (bis 12 Jahren)
(Der Eintrittspreis wird bei vielen Künstlern ab einem Mindestumsatz von 20 Euro erstattet).

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

21.03. - 21.03.2020 von 13:00 bis 18:00 Uhr
22.03. - 22.03.2020 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Sägewerk Lauenau

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Stadt Events GmbH
Bertha-von-Suttner-Platz 27
30173 Hannover
(05 11) 8 97 24 62 fon
(05 11) 8 97 24 63 fax
www.stadt-events.de