Die Hexenprozesse von Weiler 1613 und von Pfaffenhofen 1624

Vortrag mit Dr. Otfried Kies, Brackenheim

Die Hexenprozesse von Weiler 1613 und von Pfaffenhofen 1624
© Römermuseum Güglingen
Zwei Frauen wurden ein Opfer der Flammen.

Im württembergischen Zabergäu waren Hexenprozesse im 17. Jahrhundert selten. Dennoch machten drei Prozesse zu Beginn jenes Jahrhunderts Aufsehen. Der bekannteste ist der Prozess gegen Johannes Keplers Mutter, der mit der Befreiung endete. Zwei Prozesse in Weiler 1613 und Pfaffenhofen 1624 endeten dagegen tödlich für die angeklagten Frauen.

Nach den Akten des Güglinger Gerichts werden diese beiden Prozesse mit ihren Umständen, Klagepunkten und Verhörprotokollen vorgestellt.

Termin: Freitag, 28.09.2012 um 19:30 Uhr
Ort: Mediothek Güglingen (Veranstaltungsraum) am Stadtgraben
Gebühren: 5,- €

Vor und nach der Veranstaltung besteht die Gelegenheit zur Besichtigung der Sonderausstellung „Hexen, Tod & Teufel: Der Fall Katharina Kepler und weitere Stationen der Hexenverfolgung“ im Römermuseum Güglingen.

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

01.02. – 01.02.2013 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Standort:

Römermuseum Güglingen

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Neckar-Zaber-Tourismus e. V.
Heilbronner Straße 36
74336 Brackenheim
(0 71 35) 9 33-5 25 fon
(0 71 35) 9 33-5 26 fax
www.neckar-zaber-tourismus.de

Veranstalter:

Römermuseum Güglingen
Marktstraße 18
74363 Güglingen
(0 71 35) 9 36 11 23 fon
(0 71 35) 1 08 57 fax
www.roemermuseum-gueglingen.de