PopArtPortraits von Warhol bis Rauschenberg

Marilyn Monroe, Elvis Presley und die Beatles in der Staatsgalerie Stuttgart

PopArtPortraits von Warhol bis Rauschenberg
© 2007 Andy Warhol Foundation for the Visual Arts/ARS, New York
Andy Warhol, Self-Portrait, 1964

Ab 23. Februar bis 8. Juni 2008 präsentiert die Staatsgalerie Stuttgart erstmals eine umfassende Ausstellung über Pop Art-Portraits. Gezeigt werden Werke ab den frühen 1950er Jahren bis hin zur Ausprägung des Genres als internationales Phänomen ab 1965. Bilder von Elvis Presley, The Beatles oder von Marilyn Monroe stehen im Mittelpunkt der Präsentation und zählen längst zu Ikonen der Bildenden Kunst. In der breit angelegten Schau, die in Zusammenarbeit mit der National Portrait Gallery London entstand, wird die Bedeutung des Portraits innerhalb der Pop Art-Bewegung untersucht und der Bezug auf die historische Antwort der Pop Art auf die vorausgehende Epoche der Abstraktion erforscht.

Anhand von Schlüsselwerken englischer und amerikanischer Vertreter dieser Bewegung wird anschaulich, wie der in den Massenmedien zelebrierte Starkult Eingang in eine subversive Bildsprache von weitreichender Wirkung fand, wodurch die Populärkultur in der bildenden Kunst erst hoffähig wurde. Die Ausstellung macht deutlich, wie sich zeitgleich vor allem in den Kunstzentren London und New York eine figurative Kunst entfaltete. Werke amerikanischer Künstler wie Johns, Rauschenberg, Warhol, Wesselmann, Rosenquist sowie von deren britischen Zeitgenossen wie Paolozzi, Hamilton, Blake, Hockney, Kitaj betonen Gemeinsamkeiten, aber auch unterschiedliche Positionen. Zu diesem visuellen Dialog gesellen sich am Ausklang der Bewegung gegen Ende der 1960er Jahre dunklere, strengere und selbstreflektorische Bilder, in denen die sozialen und politischen Entwicklungen der Epoche ihren Niederschlag finden.

Die Stuttgart-Marketing GmbH, offizieller Touristik-Partner der Landeshauptstadt Stuttgart, bietet für die Dauer der Ausstellung ein attraktives und preisgünstiges Reisearrangement mit Übernachtung inklusive Frühstück, Begrüßungsgetränk im gebuchten Hotel, Stadtplan und Stadtführer sowie eine Eintrittskarte zur Ausstellung an. Information, Beratung und Buchung bei der Stuttgart-Marketing GmbH, Telefon +49(0)711/2228-246, Fax –231.

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

23.02. – 08.06.2008

Standort:

Staatsgalerie Stuttgart

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Touristikinformation i-Punkt
Königstraße 1A
70173 Stuttgart
(07 11) 22 28-2 40 fon
(07 11) 22 28-2 53 fax
www.stuttgart-tourist.de

Veranstalter:

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 30-32
70173 Stuttgart
(07 11) 4 70 40-0 fon
(07 11) 2 36 99 83 fax
www.staatsgalerie.de