Märchenhaftes aus dem Nähkästchen

Gestickte Illustrationen von Gertrud Hübner-Nauhaus zu den Märchen der Brüder Grimm

Märchenhaftes aus dem Nähkästchen
Eisenhans wirbt um die schöne Prinzessin

Vom 11. November bis 27. Januar findet in der Textilsammlung Max Berk in Heidelberg-Ziegelhausen eine märchenhafte Ausstellung der Künstlerin Gertrud Hübner-Nauhaus statt. Für Groß und Klein und unterschiedlichste Interessenschwerpunkte haben sich die Veranstalter Textilsammlung Max Berk / Kurpfälzisches Museum etwas Ansprechendes einfallen lassen. Das Rahmenprogramm wird von einem Märchenerzähler, einer Germanistin, einer Pfarrerin, einem Puppentheater und Handarbeitskünstlerinnen abwechslungsreich gestaltet.

Gertrud Hübner-Nauhaus wurde am 7. September 1900 in Manow im heutigen Tanzania als Missionarstochter geboren. Kindheit und Jugend verbrachte sie in Ost-Afrika am Fuße der Uruguru-Berge. Als Zwanzigjährige kam sie nach Berlin, wo ihre mutig und unbefangen aquarellierten Bilder der ostafrikanischen Heimat bei Bruno Paul und Emil Orlik Anerkennung fanden. So wurde sie Atelierschülerin bei Orlik an der Berliner Kunstgewerbeschule, der späteren Kunstakademie am Hardenbergplatz. 1925 erhielt sie das Meisterschüler-Diplom.

Zunächst nur zur Freude der eigenen Kinder stickte Gertrud Hübner-Nauhaus Bilderbücher nach den Märchen der Brüder Grimm. Ihr Interesse an diesem Thema erwuchs aus der Tätigkeit ihres Mannes, der seinerzeit an dem Grimm’schen Wörterbuch mitgearbeitet hatte. Sehr schnell verselbständigte sich dieser Teil ihrer künstlerischen Arbeit. Gertrud Hübner-Nauhaus hat ihre Märchenbücher im Unterschied zu ihrer Malerei allerdings nie kommerziell verwertet.

Am 27. Mai 1989 starb Gertrud Hübner-Nauhaus in Marburg an der Lahn.

Ausstellungsdauer: 11.11.2007 – 27.1.2008
Öffnungszeiten: Mi, Sa, So 13-18 Uhr
Sondertermine für Gruppen nach Vereinbarung
Eintrittspreise: € 2,50 / € 1,50 erm.
Es erscheinen drei Postkartenserien mit je 12 Motiven (€ 7,-)

Rahmenprogramm:

Samstag, 26.1.2008, 14-17 Uhr: KUNSTWERKKUNDE FÜR KINDER (UND ERWACHSENE), Nr. 20: „Wunderblumen: Die Fäden wachsen lassen“. Sticken nach Herzenslust für alle Altersklassen. Ein Nachmittag mit Angelika Dirscherl und Claudia Fadani. (Gebühr: € 2,50 / € 0,50 zzgl. € 2,- Materialkosten)

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

23.01. – 27.01.2008

Standort:

Textilsammlung Max Berk

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Heidelberg Marketing GmbH
Ziegelhäuser Landstraße 3
69120 Heidelberg
(0 62 21) 14 22-0 fon
(0 62 21) 14 22-22 fax
www.heidelberg-tourismus.de

Veranstalter:

Textilsammlung Max Berk
Brahmsstraße 8
69118 Heidelberg
(0 62 21) 80 03 17 fon
(0 62 21) 80 96 57 fax
www.museum-heidelberg.de