Die historische Geißbockversteigerung

Ostern 2006 – Die historische Geißbockversteigerung

Wer mit dem Schlag der sechsten Stund’ das höchste Gebot abgibt, dem ist der Bock zu eigen und er erhält ein urkundlich Vermerk hierfür. Der Bock ist zur Versteigerung zu stellen!

So lautet alljährlich am Nachmittag des Pfingstdienstages der Spruch des Hohen Stadtgerichtes zu Deidesheim auf der Geißbockbühne vor dem Rathaus, der zum Höhepunkt dieses Deidesheimer Fest- und Feiertages leitet. Um 17.45 Uhr ertönt die große Glocke vom Turm der Kath. Pfarrkirche; der Versteigerer tritt in Aktion und hat die nicht ganz leichte Aufgabe aus einer großen Menschenmenge potente Bieter zu finden und diese mit großem Stimmaufwand und unter Anwendung aller versteigerungstechnischen Raffinessen zum gegenseitigen Überbieten zu bringen. Mit dem letzten Glockenschlag um 18:00 Uhr muss der Hammer fallen und der Geißbock wird dem Meistbietenden zugeschlagen. Dieser ist dann die Hauptperson des Tages und darf sich glücklich schätzen, auf den Tisch des Bürgermeisters im Ratssaal seinen Steigpreis in bar zu hinterlegen, bevor er seinen Besitz mit Urkunde übernehmen darf.

So gibt der Pfingstdienstag, der früher in Deidesheim Gerichtstag war, seit langer Zeit in Deidesheim Grund zum Feiern, aber auch Anlaß zur Rückerinnerung an die Geschichte unserer Heimat und in das Leben unserer Vorfahren.

Eine erste urkundliche Erwähnung über Weiderechte im Hinterwald von Deidesheim, zu dem auch Niederkirchen zählte, datiert aus dem Jahre 1404. Sie begünstigt die Gemeinde Lambrecht und das Kloster St. Lambrecht; aus dieser Verbriefung geht auch hervor, dass in den Deidesheimer Weidestrichen nur großes Hornvieh, aber keine Schweine und Ziegen weiden durften. Der Vertrag erwähnt auch die Weideberechtigung von Lambrecht „seit urfürdenklichen Zeiten“ gegen alljährliche Lieferung eines Geißbockes, der wohlgehörnt und gutbeschaffen sein musste. Der Tributbock musste vom jüngsten Bürger der Stadt Lambrecht am Dienstag nach Pfingsten zum Aufgang der Sonne an einem bestimmten Ring, der am Deidesheimer Rathaus angebracht war, angebunden werden.

Text und Bild: Tourist-Information Deidesheim

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 06.06.2006

Dienstag ab 10.00 Uhr

Standort:

vor dem Rathaus, 67146 Deidesheim

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist Service GmbH Deidesheim
Bahnhofstraße 5
67146 Deidesheim
(0 63 26) 96 77-0 fon
(0 63 26) 96 77-18 fax
www.deidesheim.de

Zurück zur Übersicht